Wie man ein Kind großzieht

Wie man ein Kind richtig großzieht, ist schwer eindeutig zu beantworten, da es keine ideale Strategie für die Erziehung der zukünftigen Generation gibt. Alle Babys haben Persönlichkeit von Geburt an. Junge Prinzessinnen und kleine Herren sind alle verschieden. Einige Krümel sind nachdenklich und ruhig, andere sind witzig neugierig, der dritte ist ungezogen, der vierte sind verschlossene stille Menschen. Daher kann die Taktik des Bildungsprozesses nicht dieselbe sein. Nur die Mutter kennt den Charakter des Babys. Und deshalb muss sie die Methoden auswählen, die für ihre Krümel am besten geeignet sind. Psychologen können nur eine allgemeine Strategie skizzieren und empfehlen, wie sie nicht handeln müssen, um eine zerbrechliche junge Psyche vor traumatischen Faktoren zu schützen.

Kindererziehung - Psychologie

Damit die Krume wachsen und sich richtig formen kann, müssen die Eltern geeignete Bedingungen dafür schaffen. Zuallererst braucht das Baby für eine umfassende harmonische Entwicklung elterliche Liebe und eine gleichgültige Einstellung. Wenn ein Baby die Gleichgültigkeit eines bedeutenden Erwachsenen empfindet, wird ein fruchtbarer Boden für die Geburt einer Vielzahl von Problemen geschaffen. Hier geht es nicht nur um Verhaltensauffälligkeiten. Das Auftreten einer Gesundheitsstörung ist ebenfalls real.

Manchmal lieben bedeutende Erwachsene das Kind, aber das Baby spürt es nicht. Deshalb ist es notwendig, den Krümeln mit allen Mitteln Liebe zu erweisen, sie zu umarmen, über ihre eigenen Gefühle zu sprechen und sie zu küssen. Ein Kind sollte die Unbedingtheit der elterlichen Liebe spüren, verstehen, dass Eltern ihn trotz allem lieben und immer helfen werden.

Die meisten Eltern sind daran interessiert, ein Kind richtig zu erziehen, denn davon hängt die zukünftige Existenz ihres Kindes ab.

In der ersten Runde sollte Ihr Kind trotz der offensichtlichen Mängel in vollem Umfang aufgenommen werden. Viele Eltern machen einen beinahe irreparablen Fehler, indem sie versuchen, das Baby ihrem Ideal des menschlichen Subjekts anzupassen. Und wenn du es nicht schaffst, fühlen sie sich enttäuscht. Das Kind empfindet immer elterliche Missbilligung, versteht, dass es nicht an ihn glaubt, dass es die elterlichen Erwartungen nicht rechtfertigen kann. Infolgedessen leidet das Selbstwertgefühl der Krümel, was viele Probleme verursacht.

Ihr Kind, sei es ein dreijähriges Kind oder ein Teenager, muss unterstützt werden, wenn es es braucht. Kinder sollten verstehen, dass sie sich in jeder schwierigen Situation immer auf ihre Eltern verlassen können. Es sind die Eltern, die ihren eigenen Kindern ein Gefühl der Sicherheit vermitteln.

Es wird nicht empfohlen, Kinder mit verschiedenen populären Horrorgeschichten zu erschrecken. Wenn zum Beispiel bedeutende Erwachsene aus pädagogischen Gründen dem Baby Angst machen, dass eine Frau mit seinem schlechten Benehmen zu ihm kommt und ihn nimmt, versteht das Kind, was wörtlich gesagt wird. Er denkt, dass eine beängstigende Person das Haus betreten wird und seine Eltern sich von der Oma nehmen lassen werden. Dies schafft ein Gefühl der Unsicherheit, die Autorität der Eltern sinkt. Das Kind fühlt sich nicht mehr sicher.

Sie sollten sich mehr für das Leben eines Kindes interessieren, mit ihm über verschiedene Themen sprechen, insbesondere über diejenigen, die das Baby selbst interessieren, häufiger gemeinsam die Freizeit verbringen und angenehme Aktivitäten für beide unternehmen. Gemeinsamer Zeitvertreib, angefüllt mit positiven Emotionen, trägt dazu bei, dass eine freundschaftliche Interaktion zwischen Erwachsenen und Kindern entsteht.

Das eigene Kind muss geachtet werden, man sollte die Worte der Krümel seiner Meinung nach nicht beiseite schieben. Inakzeptable Ausdrücke vom Typ: "Sei nicht schlau", "Noch klein, um Tipps zu geben." Es ist notwendig, den Nachwuchs auch für den geringsten Erfolg zu preisen.

Um einem Kind etwas beizubringen, muss die Besonderheit eines Kindes berücksichtigt werden - die Kinder erinnern sich hervorragend an alles, was sie interessiert. Daher gibt es keinen Grund, einem Kind Wissen einzuhämmern. Es ist besser, den Unterricht für ihn interessant zu machen und Spielmomente einzubeziehen.

Notation sollte nicht missbraucht werden. Immerhin sind sie langweilig und völlig uninteressant Krümel. Es ist besser, das gewünschte Verhalten mit eigenen Aktionen zu demonstrieren. Kinder nehmen immer die Handlungen ihrer Eltern als Vorbild.

Wie man ein Kind von Geburt an richtig aufzieht

Der Erziehungsprozess beginnt am besten in den ersten Jahrzehnten des Säuglingslebens. Die aktive Entwicklung der Krümel erfolgt erst im ersten Jahr ihres Bestehens. In der beschriebenen Phase passen sie sich der Umgebung an und sammeln erste wertvolle Erfahrungen. Schließlich muss das Baby in nur 12 Monaten lernen, wie man agitiert, lächelt, auf elterliche Stimmen reagiert, Stimmung zeigt und Intonationen unterscheidet.

Oft achten Eltern von Säuglingen mehr auf die Einhaltung des Tagesablaufs und der Ernährung, auf die richtige Pflege und nicht auf den Erziehungsprozess. Es ist bis zum Alter von einem Jahr, dass die grundlegenden Gewohnheiten der Nachkommen auf einer unbewussten Ebene festgelegt werden, Neigungen und Persönlichkeitsmerkmale werden gebildet. Die weitere Reifung der Krümel ist hauptsächlich auf den Bildungsprozess im Kindesalter zurückzuführen.

Die bedingte jährliche Stufe der pädagogischen Arbeit ist in der Regel in 4 Stufen entsprechend den Trimestern unterteilt.

Im Folgenden finden Sie Empfehlungen, wie Sie ein Kind im ersten Trimester seines Lebens richtig erziehen können.

Das betrachtete Stadium impliziert die Bildung „wahrer“ Gewohnheiten bei Kindern und die Verhinderung der Entstehung schädlicher Gewohnheiten. Außerdem sollten Eltern hier Essenskrümel kompetent organisieren. Dies ist sehr wichtig für eine angemessene Gewichtszunahme und die Entwicklung einer Abhängigkeit vom Regime.

In diesem Trimester sollten Krümel solche Gewohnheiten haben wie:

- Tauchen Sie ohne Schnuller auf der Straße in das Königreich von Morpheev ein;

- einige Zeit in der Krippe verbringen und sich auf eigene Faust vergnügen;

- halte den Kopf;

- Missfallen beim Ersetzen der Windel;

- ohne Reisekrankheit einschlafen.

Es wird auch eine ernsthafte Beachtung der Krumenhygiene empfohlen. Der Morgen bei den Erdnüssen sollte mit der Mutter eines freundlichen Lächelns beginnen, das hygienische Manipulationen durchführt, die das Waschen der Hände und des Gesichts des Babys, das Waschen und das Wechseln der Windel umfassen. Diese täglichen Aktivitäten der Nachkommen entwickeln die Gewohnheit, sich selbst sauber zu halten.

Um die Angewohnheit zu entwickeln, den Kopf in den Krumen zu halten, muss er auf den Bauch gelegt werden. Allmählich gewöhnt sich das Baby an die beschriebene Aktion, die Muskeln von Nacken und Rücken werden stärker.

Damit das Kind anfängt zu aguk, ist es notwendig, öfter mit ihm zu spielen. Es ist auch gut, wenn das Baby Kinderlieder und Kinderlieder hört. Jede Aktion, die direkt mit dem Kind zusammenhängt, muss kommentiert werden, z. Im Gespräch mit dem Baby empfiehlt es sich zu lächeln, denn so wird die Kultur der kommunikativen Interaktion gelegt.

Im nächsten Trimester entwickelt sich das visuelle, sensorische und auditive Weltbild. Die betrachtete Phase umfasst die Vorbereitung des Nachwuchses auf das Sprechen. Es wird empfohlen, musikalische Melodien verschiedener Genres einzubeziehen. Darüber hinaus ist es besser, dass sie harmonisch und leicht sind: Klassiker, Kinderlieder, moderne Motive. Damit das Kind gehen konnte, fing es an, seine Aufmerksamkeit zu plätschern, und er sollte es auf andere Geräusche lenken. Er sollte mit der Realität der Umgebung vertraut sein und sein Interesse an Vogel-Tweets, dem Geräusch von strömendem Wasser und dem Rasseln eines Traktors wecken.

Die mentale Krümelbildung in der beschriebenen Phase sollte aus der kommunikativen Interaktion hervorgehen. Die Eltern müssen mit dem Kind spielen und seine Wahrnehmung beeinflussen. Es wird empfohlen, mit dem Training zu beginnen, wenn der Nachwuchs keine Probleme hat und fröhlich ist. Solche Aktivitäten sollten dem Baby Spaß machen, deshalb sollten Sie nicht mit dem Baby spielen, wenn es essen möchte oder ungezogen ist. In der betrachteten Phase findet die Verlegung der moralischen und ästhetischen Grundlagen der Erziehung statt, die das Kind durch die Kommunikation mit seinen Verwandten erhält.

Liebe und freudige Gefühle, die dem Baby entgegengebracht werden, werden zum Ausgangspunkt für die Entwicklung eines moralischen und ästhetischen Verhaltensmodells. Zusätzlich zu den im Zeitplan aufgeführten sollte es auch tägliche Bewegung und Massage geben. Zu diesem Zeitpunkt sollten die Übungen bereits vielfältiger sein, da das Baby auf das Krabbeln vorbereitet werden soll.

Das dritte Trimester ist geprägt von der Ungerechtigkeit des Nachwuchses und seiner Neugier. Die Aktivität bei Babys im beschriebenen Stadium nimmt signifikant zu. Da das Kind bereits Krabbeln und Sitzen gelernt hat und einige Kinder versuchen aufzustehen, ist es Zeit für körperliches Training.

Zuallererst muss dem Baby Bewegungsfreiheit im Haus gegeben werden. Daher sollte die mögliche Route seiner Reise so gut wie möglich geschützt werden. In diesem Trimester interessieren sich Babys zunehmend für den Inhalt von Schubladen und Schränken. Es wird daher empfohlen, alle Gegenstände zu entfernen, die das Baby schädigen könnten.

Bereits in diesem Stadium können erste Versuche unternommen werden, das Kind an den Topf zu gewöhnen. Nach dem Füttern, Gehen und Schlafen müssen die Krümel auf den Topf gepflanzt werden. Nach einiger Zeit wird das Baby verstehen, warum es ihn auf den Topf gestellt hat. Etwa im Alter von sieben Monaten können Sie anfangen, dem Baby das Händewaschen beizubringen. So entsteht das Konzept der Sauberkeit.

Vor dem Füttern Brustlätzchen anziehen, schmutzige Kleidung sofort nach dem Verschmutzen wechseln, Mütter den Kindern Ordentlichkeit einprägen. In diesem Fall müssen Erwachsene jede Aktion kommentieren und erklären.

Für Kinder ist das Spielen wichtig, unabhängig vom Alter. Durch sie kennen sie die Welt. Im Alter von sieben oder acht Monaten können Sie winzige Spielzeuge demonstrieren und Manipulationen damit durchführen, um beispielsweise zu zeigen, wie der Ball rollt und die Räder der Maschine sich drehen. Auch im beschriebenen Stadium können Sie bereits die einzelnen Teile des Kopfes zeigen: Nase, Augen, Ohren. Im dritten Trimester ist es notwendig, täglich mit Babys umzugehen. Hier sollten Sie den Nachwuchs auch mit den Worten-Verboten vertraut machen: "nicht". Wenn ein Baby zum Beispiel während des Spiels kämpft, muss man sagen, dass es unmöglich ist, und die Gründe erklären (es ist für mich unangenehm, es tut weh).

Im vierten Trimester deckt die Erziehung eines Kindes absolut alle Bereiche seiner Tätigkeit ab. Hier interagiert das Baby aktiv mit der Umgebung des Erwachsenen und versucht, selbstständig zu gehen. Wenn das Baby selbständig auf die Messer steigt, sollte es ermutigt werden. Zuerst braucht der Kleine Hilfe, treibe ihn, halte ihn an zwei Griffen, dann an einem. Nach einer Weile kann das Baby einige Sekunden lang auf den Beinen stehen bleiben.

Die mentale Bildung des Babys basiert darauf, dass ihm die Fähigkeit vermittelt wird, Objekte zu manipulieren. Der gesamte Bildungsprozess beinhaltet eine enge kommunikative Interaktion mit den Nachkommen. Das Chatten mit der Erdnuss sollte fortgesetzt werden, es wird jedoch nicht empfohlen, die Rede oder das Gespräch der Kinder zu kopieren. Dies kann zur Bildung eines Sprachfehlers führen.

Wie man ein Kind in 1 Jahr großzieht

Die menschliche Person wird nach psychologischen Untersuchungen in einem frühen Stadium ihres Daseins gebildet. Daher ist es sehr wichtig, dass die einjährige Krume während des Bildungsprozesses die für das zukünftige Leben notwendige Erfahrung sammelt, die die Grundlage für die Einstellung gegenüber der Umwelt und der Umwelt bildet.

Zu diesem Zeitpunkt ist das Gameplay die vorherrschende Art von Aktivität. Aufgrund des Alters des Kindes kann er seine Freizeit jedoch nicht eigenständig gestalten. Daher fällt es auf die Schultern der Eltern. Der Nachwuchs muss mögliche Manipulationen mit Spielzeug zeigen, zum Beispiel, wie die Puppe geht, der Frosch springt, das Auto transportiert. Rollenspiele sind ebenfalls wichtig: Sie können einen kranken Bären behandeln oder das Abendessen mit einem Hasen mit einer Erdnuss zubereiten. Die Handlungen der Spiele müssen jedoch primitiv sein, damit das Kind sie gut versteht.

In diesem Fall müssen Sie in der Freizeit des Spiels den Nachwuchs sorgfältig überwachen. Das Spiel wird die Vorstellung der Kinder über bestehende familiäre Beziehungen, die Welt und die Menschen widerspiegeln. Durch Beobachtung können Eltern negative Wahrnehmungen oder destruktive Einstellungen rechtzeitig korrigieren.

Der Einjährige versteht ausschließlich visuell-figurative Behandlung. Daher ist es notwendig, die Situation anhand von Märchen und anhand von Lieblingsfiguren zu modellieren, um den Krümeln Informationen zu vermitteln.

Sie müssen der Erdnuss auch ständig erklären, wie sie sich verhält, was gut und welche Handlungen schlecht sind. Darüber hinaus sollten Eltern immer ein positives Beispiel bleiben, da Babys immer die Umgebung für Erwachsene imitieren. In der betrachteten Ausbildungsphase sollten die Eltern regelmäßig putzen, die Dinge an den für sie bestimmten Orten anordnen und durch ihr eigenes Handeln die Einhaltung der täglichen Vorschriften und Hygienevorschriften nachweisen.

Wie man ein Kind in 2 Jahren großzieht

Im Berichtszeitraum sollte sich der Bildungsprozess in Bezug auf Jungen und junge Damen unterscheiden.

Die Erziehung eines Jungen sollte in erster Linie einen Ausdruck der Liebe in verschiedenen Formen beinhalten: Umarmungen, Küsse, Gespräche, gemeinsame Spiele. Es ist verboten, das Baby zu schlagen und zu beleidigen, weil es unsicher, aggressiv, wütend oder misstrauisch werden kann. Der Junge muss in engen Grenzen erzogen werden, ohne übermäßige Flüche, aber ohne herrische Manieren.

Sie sollten die körperlichen Fähigkeiten des kleinen Jungen und seine Aktivität nicht einschränken. Dies ist normal, wenn das Baby häufig mit gebrochenen Knien geht, weil der zukünftige Verteidiger der Familie und des Vaterlandes wächst.

Um das Baby anzusprechen, ist es besser, seinen Namen zu verwenden oder "Sohn" zu nennen, und winzige Formen wie "Honig" oder "Hase" sollten besser nicht verwendet werden. Das Kind sollte von klein auf wissen, dass es als Mann aufwächst und in Zukunft zum Ernährer und Beschützer der Familie wird.

Die Ausbildung junger Damen muss auf die Entwicklung kreativer Potenziale ausgerichtet sein. Mädchen sind im Vergleich zu ihren "Antipoden" ausgeglichener, fleißiger, ruhiger. Eintönige Manipulationen werden ihnen leichter gegeben. Sie haben Vorstellungskraft und Sinn für Schönheit entwickelt.

Es ist notwendig, den Wunsch der Töchter zu fördern, ihre eigenen Gefühle zu zeigen, junge Prinzessinnen zu beglückwünschen, sie mit Lob und Zärtlichkeit auszustatten. Mädchen sollen selbstbewusst, autark und in der Lage sein, falsche Gefühle zu erkennen.

Kindern sollte die Möglichkeit gegeben werden, ihr eigenes Spiel zu wählen. Seit ihrer Kindheit müssen kleine Damen erklärt werden, dass sie viel im Leben erreichen können. Sie können ihnen Fotos von erfolgreichen Frauen zeigen - Ärzten, Politikern, Schauspielerinnen - und erklären, dass sie, wenn sie erwachsen werden, genauso erfolgreiche und angesehene Tanten werden können.

Wie man ein Kind in 3 Jahren großzieht

Der Dreijährige ist eine ziemlich schwere Kraftprobe für die Eltern. Immerhin ist das Baby merklich gewachsen, sie fing an zu reden. Das Kind hat bereits eine aktive Position darin, seine eigenen Bestrebungen auszudrücken. Ab einem bestimmten Punkt begannen sich die Verhaltensweisen der Krümel und seine Handlungen dramatisch zu ändern. Eine zuvor gehorsame kleine Erdnuss verwandelt sich in einen unerträglichen „Banditen“. So manifestiert sich die dreijährige Krise.

Das Wichtigste dabei ist die Zurückhaltung der bedeutenden Erwachsenen gegenüber der Geduld. Jede Situation des Ungehorsams gegenüber den Nachkommen sollte äußerst nüchtern bewertet werden. Es ist notwendig, die Gefühle von Babys zu verstehen und die Stimmungen von Kindern geschickt gegen sie einzusetzen. Wenn sich der Kleine beispielsweise weigert, Spielzeug zu stapeln, sondern es verstreut, sollten Sie das Kind bitten, es niemals einzusammeln.

In dem beschriebenen Zeitraum sind verschiedene Anforderungen, Verbote unwirksam. Es ist besser zu versuchen, die Aufmerksamkeit des Kindes auf für ihn aufregendere Handlungen zu lenken.

Es wird nicht empfohlen, übermäßig heftig auf hysterische Anfälle zu reagieren. Es ist jedoch nicht erforderlich, sich auch den Launen von Kindern hinzugeben. Der Dreijährige prüft die Grenzen des Zulässigen. Wie viel Eltern können ihm erlauben. Wenn er dem Kleinen bei der geringsten Hysterie das gibt, was er will, dann hat er die Angewohnheit, aus dem geringsten Grund eine Hysterie zu entwickeln. Es ist notwendig zu versuchen, den Nachwuchs vom provozierenden Faktor auf eine andere interessante Sache abzulenken.

Der Bildungsprozess nach 3 Jahren sollte auf Konsistenz basieren. Wenn Mama das Baby verboten hat, sollte Papa das nicht dürfen. Diese Regel sollte besonders barmherzigen Großmüttern und gütigen Großvätern deutlich gemacht werden.

Und vor allem, um Erdnüsse zu erziehen, sollte man verliebt sein. Es ist notwendig, auf den Nachwuchs aufzupassen, ihn zu trainieren, das gewünschte Verhalten mit einem eigenen positiven Beispiel zu zeigen.

Wie man ein cholerisches Kind großzieht

Ein Kind mit cholerischem Temperament ist von Natur aus unermüdlich. Die Natur hat einer solchen Krume ein mächtiges Energiepotential verliehen. Schon in jungen Jahren zeigt das Baby sein unerträgliches Temperament, und die Angehörigen sagen verwirrt: „Nun, Charakter!“ Die Aufgabe der erwachsenen Umgebung besteht im Einzelfall darin, dem Baby zu helfen, so flexibel, zurückhaltend und kompromissbereit wie möglich zu werden.

Der kleine Besitzer dieses Temperaments ist unendlich in Bewegungen, die sich durch Ungestüm, Schärfe auszeichnen, als würde ihn jemand verfolgen. Ein solches Baby hat keine großen Erwartungen und kann daher nicht lange an einem Ort sitzen. Das Gespräch des Kindes ist emotional, die Worte klingen abrupt und schnell. Er spricht nicht, sondern plaudert, schluckt Worte und Silben. Manchmal ist er auf Monologe so scharf, dass er niemanden hören kann.

Verliert oft die Kontrolle über sich selbst und beginnt laut zu schreien und zu streiten. Es ist nicht einfach, ein Kind im Alter von 3 bis 4 Jahren zu erziehen. Такой малыш обожает приключения и риск. При этом подверженность малыша к резким переменам настроения ввергает близкое окружение в недоумение.

Das cholerische Kind kann in letzter Minute leicht seine Meinung ändern. Sie wissen nie, was Sie von ihm erwarten können. Er kann sich in jeder Situation unkonventionell verhalten. Das Kind selbst versteht aufgrund seiner Impulsivität oft nicht, was mit ihm passiert. Ein Kind mit cholerischem Temperament trifft sofort Entscheidungen, seine Ideen sind spontan, aber oft interessant. Das ganze neue Baby ist schnell weggetragen, aber es fällt ihm auch leicht, es in kurzer Zeit zu vergessen. Zeigt während des Trainings Fähigkeiten, wenn das Kind im Moment interessiert ist.

Wenig cholerisch schläft schwer und sehr lange ein. Ein unruhiger Schlaf, abhängig von den Eindrücken des Tages.

Der Choleriker hat viele positive Eigenschaften: Furchtlosigkeit, Risikobereitschaft, Mut, Entschlossenheit, Selbstvertrauen, Ausdauer. Gleichzeitig eine Tendenz zu Eigensinn, Unruhe, Arroganz, Konflikt, Ungeduld und Verspieltheit, die Eltern gewisse Schwierigkeiten bereitet, ein cholerisches Kind zu erziehen.

Wenn man bedenkt, dass Kinder mit Cholerik emotional instabil sind, müssen ihre Eltern die Fähigkeit beherrschen, ihre eigenen Emotionen zu kontrollieren. Bevor Sie Ihrem Kind in einem Anfall von Wut oder Frustration erzählen, müssen Sie anhalten, ein paar tiefe Atemzüge machen oder bis zehn zählen und darüber nachdenken, ob die Notizen und Schreie, die auf das Baby gerichtet sind, in Ihrer Situation hilfreich sind.

Ein energischer Kinder-Choleriker muss an der Ausführung nützlicher Aufgaben wie Hausaufgaben beteiligt sein. Das Kind sollte das Endziel und das Ergebnis seiner Arbeit sehen. Bringen Sie Ihrem Kind bei, die einzelnen Phasen der Arbeit vor sich hin zu sprechen und sich an Ihren Plan zu halten.

Für Choleriker ist es sehr wichtig, sich im Freien sportlich zu betätigen. Auf diese Weise können Sie Ihre Energie abgeben und durch Training lernen Sie, wie Sie Ihre Kraft berechnen. Ein solches Baby braucht nur Lebensraum, also sollte es so oft wie möglich mit ihm spazieren gehen.

Hilfe zur Entwicklung von Aufmerksamkeit und Ausdauer kann Design, Handarbeiten, Zeichnen, Handarbeit. Es ist wichtig, dass die Eltern das Baby nicht reizen , wenn es abgelenkt ist, und jedes Mal Geduld und Fleiß fördern. Es ist wichtig, dem Baby beizubringen, über seine Entscheidungen nachzudenken, seine Kraftreserven zu bewerten und erst dann mit den Maßnahmen fortzufahren. Es sollte in jeder Situation höflich unterrichtet werden, da die Unmittelbarkeit des Cholerikers oft den Stolz der Menschen beeinflusst.

Es ist besonders wichtig, auf die Fähigkeit zu achten, Beziehungen im Team der Kinder aufzubauen, da die Eltern nicht immer in der Lage sein werden, zusammen zu sein. Für einen Choleriker besteht das Problem darin, anderen Kindern Führung aufzuzwingen. Das zweite Problem der Baby-Choleriker ist der Wunsch nach Abwechslung, so dass regelmäßige Freunde nicht in der Nähe bleiben. In diesem Fall ist es erforderlich, das Baby zu ermutigen, sein Verhalten zu analysieren, mit ihm in Konfliktsituationen umzugehen, Filme und Bücher zu diskutieren. Es ist notwendig, dem Baby beizubringen, seine Emotionen unter Berücksichtigung der Interessen anderer Menschen zu kontrollieren.

Im Kampf gegen die schlechte Laune eines cholerischen Kindes hilft Humor. Zeigen Sie Ihrem Kind den Weg aus den angehäuften Emotionen: Sie können das Spielzeug schlagen, das Kissen werfen und schlagen. Dies ist besser, als Ihre Wut auf Eltern und Kinder im Kindergarten zu vereiteln. Selbstbeherrschung kann auch Atemübungen helfen. Mit zunehmendem emotionalen Stress des Babys können Sie ablenkende Techniken anwenden, um sich beispielsweise für etwas anderes zu interessieren und zu dieser Lektion zu wechseln. Manchmal reicht es aus, nur zu umarmen und zu beruhigen. Erwachsene müssen die Verhaltensmanifestationen ihrer Krümel so genau wie möglich beobachten und handeln, bevor sie wütend werden oder weinen. Es ist verboten, ein wenig cholerisch zu necken.


Aufrufe: 42

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder stellen Sie eine Frage an einen Spezialisten

Eine große Bitte an alle, die Fragen stellen: Lesen Sie zuerst den gesamten Zweig der Kommentare durch, denn höchstwahrscheinlich gab es je nach Ihrer oder einer ähnlichen Situation bereits Fragen und entsprechende Antworten eines Spezialisten. Fragen mit einer großen Anzahl von Rechtschreib- und anderen Fehlern ohne Leerzeichen, Satzzeichen usw. werden nicht berücksichtigt! Wenn Sie beantwortet werden möchten, nehmen Sie sich die Mühe, richtig zu schreiben.